Welthungerhilfe Direkt

Alltag im Geflüchtetencamp: "Traumata sind allgegenwärtig"

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Folge ist Welthungerhilfe-Kollegin Jessica zu Gast. Sie arbeitet aktuell als Communication Expert in Gaziantep im Südosten der Türkei, 40km von der syrischen Grenze - und damit mitten im Kontext der Syrienkrise. Im Rahmen ihrer Tätigkeit spricht sie immer wieder mit Familien, die Kriege, Krisen und Vertreibung erleben mussten. Welche Spuren und Traumata das in den Leben der Menschen hinterlässt, kann man sich kaum vorstellen. Im Gespräch erzählt Jessica von persönlichen Begegnungen mit Menschen, die in Flüchtlingscamps leben. Von einer Ankunft im Camp voller Angst und Erschöpfung - und vom Übergang hin zu einem Camp-Alltag mit Markständen, Friseursalons und kleinen Shops. Wie Jessica damit umgeht, von Notlagen und schlimmen Schicksalen umgeben zu sein? Sie berichtet auch, wie sie selbst diese Erfahrungen verarbeitet.


Kommentare

Sebastiao Setinger
by Sebastiao Setinger on
Eindrucksvolle Liveberichterstattung von Experten vor Ort. Sind wertvoll und geben viel Inspiration und Inside der Real World
Thomas Hoerz
by Thomas Hoerz on
Viel mehr von uns, die so in Sicherheit, wohlbehalten, gut genaehrt, leben sollten sich immer mal bewusst machen, wie unsicher, gefaehrlich und ohne das Noetigste zu haben, andere Leben ablaufen. Finde es sehr gut, dass die Welthungerhilfe jetzt auch podcasts benutzt, um solche Situationen und Schicksale deutlich zu machen. Klasse!!

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.